#

Philosophie

Dein Körper ist der Garten deines Wohlbefindens

Auf meinem beruflichen Weg zeigte sich mir immer deutlicher das Bild auf, dass eine alleinige schulmedizinische Behandlung nicht immer ausreichend ist und auch nicht immer den gewünschten Erfolg erzielt. Für mich stellte sich mehr und mehr der Wunsch ein, den Patienten eine alternative und ganzheitliche Möglichkeit unter Einschluss des Körpers, des Geistes und der Seele zu bieten. Gerne möchte ich meinen Patienten diese Alternativen aufzeigen und sie auf ihrem Weg zur Gesundheit und mehr Wohlbefinden begleiten.

Therapieschwerpunkte

Die jeweiligen Anwendungsgebiete sind vielfältig.
Selbstverständlich wird erst nach der Anamnese entschieden, welche Behandlung für Sie persönlich geeignet ist.
Akupunktur & Tuina


Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Bereich der chinesischen Medizin. Die Basis dieser Medizin bilden Yin und Yang (chinesische Philosophie; Gegensätze) sowie die 5-Elemente bzw. Wandlungsphasen (Holz, Feuer, Wasser, Erde und Metall). Es heißt, dass Meridiane (Energieleitbahnen) unseren Körper durchziehen und in diesen das Qi (die Lebensenergie) fließt. Das Ziel der Akupunktur besteht darin, den freien Fluss des Qi zu erzielen und somit die Genesung des Patienten einzuleiten.


Tuina-Massage

Im Vergleich zur Akupunktur mit Akupunktur-Nadeln werden in der Tuina verschiedene manuelle Techniken angewendet, um spezifische Reize auf den Körper zu übertragen. Die Behandlung basiert ebenfalls auf der Grundlage des Meridiansystems des Körpers. Das Qi (die Lebensenergie) wird aktiviert und in ihrer Zirkulation durch den Körper unterstützt.



Blutegeltherapie


Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie gehört in der Medizin zu den Ausleitverfahren. Bei der Behandlung werden Blutegel an einer geeigneten Stelle angelegt, sodass sie einen kleinen Aderlass herbeiführen. Durch den Speichel des Egels und seinen Eigenschaften wird aus naturheilkundlicher Sicht der Blutabfluss und die Wundheilung angeregt. Sie geben während der Behandlung gerinnungshemmende und entzündungshemmende Wirkstoffe ab.

Fußreflexzonentherapie


Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie geht davon aus, dass sich der Mensch mit all seinen inneren Organen in Form von Reflex- und Bezugszonen an seinen Füßen widerspiegelt.

Sie zählt zu den manuellen Therapieformen, das heißt sie wird mit den Händen ausgeführt. Der Therapeut drückt oder massiert die Reflexzonen. Es werden Verhärtungen, Druckschmerzhaftigkeit, die Beschaffenheit von Haut und Nägeln, die Fußform sowie vegetative Reaktionen (z. B. vermehrtes Schwitzen während der Behandlung) beachtet.

Laborleistungen

Laborleistungen

IgG Diagnostik
- ImuPro Ernährungskonzept
Stressdiagnostik
- NeuroSpot

Weitere Informationen über die oben genannten Teste finden Sie auf der Internetseite des CTL-Labor.
Hier gehts zum CTL-Labor.

Weitere Laboranalysen bespreche ich gerne persönlich mit Ihnen.

Logo Über mich

Jana Otten
Mein beruflicher Werdegang:
  • 2004 – 2007 Ausbildung zur Arzthelferin
  • seit 2007 als Arzthelferin tätig in verschiedenen Fachrichtungen (Augenheilkunde, Psychiatrie, Urologie)
  • seit 2014 als Arzthelferin im CTL- Labor
  • 2013 – 2016 Ausbildung zur Heilpraktikerin
  • seit Dezember 2017 Heilpraktikerin
  • 2018 – 2020 Hospitation in einer Heilpraktikerpraxis
  • seit 2020 in eigener Praxis/ Praxisgemeinschaft mit Uta Dählmann (Heilpraktikerin für Psychotherapie)
  • regelmäßiger Besuch von Fortbildungsveranstaltungen
img
In einer Praxisgemeinschaft mit Frau Uta Dählmann, Heilpraktikerin für Psychotherapie. Hier gelangen Sie zu ihrer Internetseite:

Kontakt

Sie erreichen mich unter:

E-Mail:
kontakt@naturheilpraxis-otten.de


Telefon:
04403 6260545